Carnevalos sind in Alverdissen gut aufgestellt

Barntrup-Alverdissen (ar). Die Neuen sind die Alten – und damit sicherte sich der Vorstand des Karnevalvereins „Carnevalos Alverdissen“ einen großen Teil Kontinuität und Solidität. Denn bei der Wahl des neuen Vorstandes bei der Generalversammlung in der Mehrzweckhalle hörte man als Vorschlag für die diversen Posten immer wieder das Wörtchen „Wiederwahl“. Kein Wunder, hatte sich der alte Vorstand mit seinem Vorsitzenden Michael Braatz doch hervorragend bewährt.

Nur rund 20 Prozent des rund 150 Mitglieder starken Vereins hatten den Weg in die Versammlung gefunden, was wohl bedeutet, dass im nächsten Jahr an der Stellschraube Terminabstimmung mit anderen Vereinen noch gedreht werden muss. Kassenwartin Angela Quast musste allerdings einen finanziellen Verlust berichten, der durch einen geringeren Kartenverkauf bei der Karnevalsfeier 2017 entstanden war. Etwa 100 Besucher hätten gefehlt, und das ursprünglich hohe Minus sei nur zum Teil über den Getränkeverkauf wieder eingefangen worden.

Super Auftritte und eine Menge Spaß bei deranschließenden Party

Michel Braatz ergänzte diese Aussage dennoch mit einem positiven Fazit. Qualitativ sei die Feier ein Super-Auftritt gewesen, und die anschließende Party habe eine Menge Spaß gemacht. Die Auftritte der Funken, des Männerballetts und der Büttenredner hätten das Publikum durchweg begeistert. Dieses Fazit musste er als Vorsitzender wohl ziehen, denn die Carnevalos hatten sich einfach toll in die Dorfgemeinschaft eingebracht.

Besonderes Lob erhielt ihr Engagement beim Schützenfest, wo sie mit einem perfekt geschmückten Wagen den traditionellen Umzug bereicherten.

Die Wahlen zum neuen Vorstand gingen routiniert und schnell über die Bühne. Ex-Karnevalsprinz Addy I. übernahm die Wahlleitung für die Abstimmung über den 1. Vorsitzenden. Und schnell war Michael Braatz wiedergewählt, der dann die weiteren Wahlgänge leitend übernahm. Wiedergewählt wurden Jörg Marner als 2. Vorsitzender, Angela Quast als Kassiererin, Tamara Rose als Schriftführerin. Als Beisitzer fungieren Wiebke Pollmann und Madita Jakoby sowie Werner Quast und Lena Schalofsky.

So mit einer guten Mannschaft im Rücken gab der Vorsitzende das Motto für die neue Session bekannt. „Wir tauchen ab in vergangene Welten und feiern unsere Kindheitshelden“ wird die Carnevalos nunmehr begleiten, und man darf gespannt sein, was den ideenreichen Köpfen dazu einfällt. Angela Quast konnte bereits von den aktuellen Proben mitteilen, dass sowohl das Männerballett als auch die Frauen schon fleißig übten, die Teens ebenfalls und die Funken besondere Freude machten, denn hier seien viele neue Gesichter dazugestoßen.

Nach kurzer Tagesordnung wurde das Prinzenpaarpräsentiert

Auch viele neue Sketch-Ideen würden umgesetzt und viel Überraschendes versprechen. Zügig hatte der Vorstand die recht kurze Tagesordnung abgearbeitet, und so konnte, mit Spannung erwartet, endlich das neue Prinzenpaar präsentiert werden. Unter großem Hallo und Begleitung durch den „Narhalla-Marsch“ schritten Thomas und Irena Schwekendiek in den Saal und nahmen die Huldigungen ihrer Untertanen entgegen. Nun können die Carnevalos beruhigt dem 2. März entgegenproben, wenn es wieder heißt: „Alverdissen helau“.