Hohenhauser Adventsstube erstmals am 1. Dezember

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Die kirchliche Bastelgruppe der ev. ref. Kirchengemeinde Hohenhausen lädt zur ersten ‚Hohenhauser Adventsstube‘ ein. Früher sind die zehn aktiven Frauen mit ihren kleinen selbstgemachten Dingen auf den Hohenhauser Weihnachtsmarkt gegangen. Den gibt es aber leider nicht mehr. Jetzt starten sie zum ersten Mal ihr eigenes Ding: die „Hohenhauser Adventsstube“. Von 14 bis 18 Uhr öffnete sich dafür am Samstag, den 1. Dezember das Gemeindehaus an der Hohenhauser Straße.

Während in Obergeschoss zu Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Getränken und gemeinsamen Bastelaktionen für Kinder eingeladen wird, findet im Erdgeschoss der kleine Adventsmarkt statt.

Hier gibt es dann u.a. kleine handgefertigte Faltsterne, selbst gestrickte Socken sowie Körnerkissen in verschiedenen Größen. Frische Kekse, Marmeladen und auch selbstgemachten Likör – „alles Bio“, wie die Frauen versichern – sollen für den „Speck auf den Rippen“ für die Weihnachtszeit sorgen. Ein Büchertisch lockt die Leseratten an.

Das gemeinsame Singen mit dem Posaunenchor schließt gegen 17.30 das Programm ab.

Die Einnahmen der „Hohenhauser Adventsstube“ sollen für eine neue Küche im Gemeindehaus genutzt werden.