Kalletal bekommt „Meilenstein für den Bevölkerungsschutz“

Kalletal (nl). Wie Kalletals Bürgermeister Mario Hecker mitteilt, informierte am 19. Oktober 2018 das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe unter der Überschrift „Meilenstein für den Bevölkerungsschutz“ darüber, dass das Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums und das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe am Vortag die Serienfreigabe für das Löschgruppenfahrzeug Katastrophenschutz (LF-KatS) erteilt habe. Damit war die Grundlage für die Fertigung und Auslieferung von zunächst 108 Fahrzeugen in den kommenden Jahren im Bundesgebiet gegeben.

„Ich freue mich sehr Ihnen mitteilen zu dürfen, dass der Gemeinde Kalletal auf Grund des weitsichtigen Handelns ihrer Wehrführung um die Herren Udo Knaup, Michael Grüttemeier und Michael Pohlmann im Zusammenspiel mit den handelnden Akteuren des Kreises Lippe, allen voran Kreisbrandmeister Karl-Heinz Brakemeier und dem Leiter des Bevölkerungsschutzes, Herrn Meinolf Haase ein derartiges Fahrzeug kostenfrei zur Verfügung gestellt wird und damit einer dieser sogenannten 108 „Meilensteine“ zukünftig in Kalletal verortet sein wird“, so Mario Hecker.

Dieses hat der Kreis Lippe mit Schreiben vom 7. November 2018 bestätigt. Neben der Zuteilung des Fahrzeuges selbst weist er auch auf eine entsprechende Stellplatzmiete für ein derartiges LF hin und, dass das Löschfahrzeug neben dem Einsatz im Katastrophenschutz auch bei normalen Bränden zum Einsatz kommen darf.