Heiße Rhythmen, tolle Party

Kalletal-Hohenhausen (fmt). Ariane, Jane und Mel, waren die ‚Einheizer‘ bei der zweiten Zumba-Party der TSG Hohenhausen im Lindenkrug. Über zwei Stunden heizten die drei den Teilnehmern mit nur kurzen Trinkpausen so richtig ein. Unterstützung fanden sie dabei DJ Peter S., der nach dem schweißtreibenden Auftakt zu Hits aus den Achtzigern und Neunzigern auf das Parkett bat.

Doch zunächst stand das ‚Workout‘ in Vordergrund. Und die heißen Rhythmen von Salsa, Merenga und Co. ließen dann auch so manchen am Rande stehenden Partygast nicht unberührt. Immer mehr tanzfreudige fanden sich auf die Tanzfläche ein und machten einfach mit. Egal ob synchron oder nicht, der Spaß an der Bewegung stand im Vordergrund. Das Schöne an dem Abend: Jede Altersgruppe war vertreten und auch einige Männer machten mit. So bewies etwa Ratsmitglied Julian Gerber, dass er außerhalb der Politik doch sehr beweglich sein kann.

Lockere Sportkleidung wäre allerdings an diesem Abend in den ersten Stunden angebracht gewesen, bei den schweißtreibenden Übungen der ‚Drillmaster‘ auf der Bühne. Danach ging es noch bis weit in die erste kalte Nacht des Jahres. Während drinnen die Temperaturen immer weiter stiegen, kündete sich draußen der erste Frost an.

Wer jetzt Spaß an der Sache gefunden hat, der kann immer montags von 20 bis 21.30 Uhr in der kleinen Sporthalle mitmachen. Billiger als ein Sportstudio ist es allemal und abnehmen kann man dabei auch.

Alle zwei Jahre, so die Verantwortlichen der Gruppe, soll es jetzt eine solche Party geben.