Sitzprobe auf der XXL-Bank

Extertal (red). Beeindruckende 65 frohgelaunte Wandersleute zählte Wanderführer Andreas Stork beim Start des „Grenzgangs zur XXL-Bank“ – und alle kamen sie nach zweieinhalbstündiger Wanderung wohlbehalten am Ausgangspunkt wieder an.

Bei bestem Wanderwetter war die Tour durch die herbstliche Natur des landschaftlich so reizvollen Rintelnschen Hagen ein echter Wandergenuss für die Teilnehmer – auch wenn die sonst so grandiose Fernsicht von den Aussichtspunkten aufgrund des morgendlichen Dunstes etwas getrübt war.

Höhepunkt der Tour war natürlich der Halt an der XXL-Bank in Wennenkamp, die selbstverständlich ausgiebig zum Probesitzen genutzt wurde. Die Sonne hatte sich zwischenzeitlich durch die Wolkendecke gekämpft und so ging es bei strahlendem Sonnenschein, blauem Himmel und leuchtend buntem Herbstlaub zurück zum geselligen Abschluss in Storks Scheune, der diesmal „bayrisch“ ausfiel.

Leberkäs und „Bayrisch Hell“ mundeten den Wanderern vorzüglich, aber auch die beliebte Bratwurst fand, wie immer, viele Abnehmer.

Am Ende war das Spendenglas dann auch gut gefüllt, sehr zur Freude von Familie Stork und dem Patensteigteam, das die Wanderwege im Rintelnschen Hagen betreut und finanzielle Unterstützung zu diesem Zweck immer gut brauchen kann.