Wenn's in der Bücherei schaurig gruselt...

Barntrup (red). Es ist inzwischen schon eine richtige Grusel-Tradition in dieser Jahreszeit: Mitte Oktober hatte der KOMM e.V., Kinder- und Jugendzentrum aus Barntrup und die Stadtbücherei wieder einmal zum Gruselvergnügen eingeladen.

Die Bücherei verwandelte sich in eine gruselige Kulisse mit dekorativen Geistern und Fledermäusen. Rund 25 Kinder mit Hexen-, Vampir- und Zombiekostümen freuten sich schon riesig auf den gruseligen Abend. Das Licht war gedämmt und die Autorin Sabine Lipan, die aus ihrem Buch „Tobias und die Alpha-Bens: Die Suche nach dem Wunderkorn““ vorgelesen hatte, sorgte für die richtige gruselige Atmosphäre. Die fünf kleinen Außerirdischen, die in Tobias Zimmer landeten, hatten es den Kindern besonders angetan.

Die Lesung wurde vom Landesministerium für Familie, Kinder und Jugend gefördert. Nach der spannenden Lesung starteten die Kinder eine Rallye durch die Bücherei und stärkten sich anschließend am Gruselbuffet, denn es gab noch eine Nachtwanderung durch Barntrup.

Zum Abschluss wurde die Rallye ausgewertet und es gab vielen kleine Geschenke. Als die Kinder am späten Abend von ihren Eltern abgeholt wurden, hatten sie eine Menge zu erzählen.