Die neuen Transportfahrzeuge für die Feuerwehren sind da

Kalletal (fmt). Mit einer kleinen Feier im Taller Dorfgemeinschaftshaus fand jetzt die gemeinsame Übergabe von zwei neuen Fahrzeugen an die Freiwillige Feuerwehr Kalletal statt. Die Löschgruppen Talle und Langenholzhausen bekamen je ein neues Mannschaftstransportfahrzeug. Doch vor der Übergabe gedachten die Kameraden dem verstorbenen Alt-Bürgermeister Klaus Fritzemeier, der auch Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Kalletal gewesen ist. „Die beiden Mannschaftstransportwagen ersetzen jetzt Fahrzeuge, die rund 20 Jahre im Dienst gewesen sind“, sagte Wehrführer Udo Knaup und weiter an den Bürgermeister und die Vertreter des Rates gerichtet: „Wir haben uns bei der Anschaffung auch im Kostenrahmen der vorgesehenen 110000 Euro gehalten.“ Der Bürgermeister Mario Hecker rief noch einmal den Ablauf bis zur Übergabe ins Gedächtnis. Mit der Verabschiedung des Haushalts 2017 durch den Rat und dessen Genehmigung durch den Kreis Lippe wurden die finanziellen Voraussetzungen für die Beschaffung von zwei Mannschaftstransportfahrzeugen für die Löschgruppen Langenholzhausen und Talle geschaffen. Nach der nationalen Ausschreibung und Beschlussfassung über die Auftragsvergabe durch den Ausschuss für Soziales und öffentliche Einrichtungen vom 18. Oktober 2017 wurden die Lieferaufträge im Oktober 2017 erteilt. Das Auftragsvolumen pro Fahrzeug belief sich auf rund 55000 Euro. Nachdem die Fahrzeuge im August beim Ausbauer Ralf Lorie abgeholt wurden, standen sie schon in ihren jeweiligen Standorten. „Dass wir das Geld gut angelegt haben zeigt auch, dass die beiden Fahrzeuge bereits bei dem Feuer in Langenholzhausen vor wenigen Tagen schon mit im Einsatz waren“, sagte Mario Hecker.

Der Bürgermeister wies darauf hin, dass in den letzten Jahren alle im Haushalt und dem Brandschutzbedarfsplan vorgesehen Fahrzeuge beschafft worden seien. Das waren ein neues Kommandofahrzeug, ein neues Löschfahrzeug für Bentorf, eine neues Tanklöschfahrzeug für Hohenhausen, der Transporter für die Kinderfeuerwehr in Erder und jetzt die beiden neuen MTW. „Was vorgesehen war ist abgearbeitet, jetzt werden wir uns um die Immobilien, wie etwa die in Stemmen, kümmern“, sagte er vor der Schlüsselübergabe.