„Schatz des Schnattergangs“ in der Testphase

Extertal (red). Ein neues Projekt von Marketing Extertal e.V. ist zur Zeit in der Testphase. Die pädagogische Rätselwanderung „Schatz des Schnattergangs“ auf dem Themenweg Schnattergang (Wundersame Wesen Weg) soll Kindern im Grundschulalter, aber auch Jugendlichen, Spaß an der Natur und dem Wandern vermitteln. 20 Aufgaben sind auf dem fünf Kilometer langen Rundweg zu lösen, um am Ende das Lösungswort zu erhalten. Zurzeit sind die Aufgaben noch auf provisorischen laminierten Blättern an den jeweiligen „Rätselpunkten“ zu finden. Die Aufgaben wurden nach den NRW-Lehrplänen des 4. Schuljahres erstellt und beinhalten dementsprechende Schwierigkeitsgrade.

Dass des Rätsels Lösung trotzdem nicht ganz einfach ist, musste auch die ersten Tester feststellen. Andrea Specht mit Sohn Frederic und Hilke Bartling mit Sohn Max aus Lauenau schafften es nur in guter Zusammenarbeit und mit Google, alle Rätsel zu lösen. Andrea Specht: „Aber es hat vor allem den Kindern ganz viel Spaß gemacht.

Sie waren mit Begeisterung dabei und merkten gar nicht, wie schnell die vier Stunden Wandern und Rätselraten vorbei gingen“. Pädagogisches Ziel also erreicht.

Normalerweise braucht man für den Schnattergang etwa eineinhalb Stunden Gehzeit. Viel Lob gab’s von Testgängern auch für den „Wundersame Wesen Weg“, der mit vielen skurrilen Figuren aus Holz oder Stein und mit magischen Wesen wie Wachdrache „Theobald“ oder Buchentroll „Töddl“ aufwartet (mehr dazu auf den jeweiligen Infotafeln). Übrigens: Weitere Testfamilien werden gesucht.

Infos bei Marketing Extertal e.V., Telefon 05262 – 996824, E-Mail marketing-extertal@t-online.de.