Förderverein der Feuerwehr Barntrup freut sich über Spende

Barntrup (red). Was wäre ein Ort ohne seine Feuerwehr? Kameraden, Alltagshelden, Lebensretter… Feuerwehrleute haben viele Namen und werden immer dann zur Hilfe gerufen, wenn eine Notsituation eintritt. Doch was wäre die Feuerwehr ohne gute Ausrüstung? Hier muss regelmäßig investiert werden, um im Notfall gut ausgestattet und handlungsfähig zu sein.

Die Feuerwehr in Barntrup leistet regelmäßig ihren Dienst, dank der vielen ehrenamtlich engagierten Männer und Frauen, hierauf hat Bürgermeister Jürgen Schell die Stiftung der Sparkasse Paderborn-Detmold für Lippe-Detmold aufmerksam gemacht und eine finanzielle Unterstützung dieser wichtigen Arbeit angestoßen.

Für die Jugendfeuerwehr sollen 20 neue Hosen angeschafft werden, für den Einsatzleitwagen ein Handy mit integrierter Wärmebildkamera. Hiermit kann unter anderem festgestellt werden, ob es noch Glutnester nach einem vermeintlich gelöschten Brand gibt. Die Gesamtkosten in Höhe von 900 Euro übernimmt die Stiftung der Sparkasse Paderborn-Detmold für Lippe-Detmold.

Besonders die Förderung der guten Jugendarbeit der Feuerwehr liegt dem Rathaus und der Sparkasse am Herzen. So freute sich der Wehrführer der Feuerwehr Barntrup, Manfred Schäfer, bei der symbolischen Scheckübergabe mit Bürgermeister Jürgen Schell und dem Leiter der Sparkasse in Barntrup, Martin Denker, über diese Zuwendung.