Dank an Werner Wolter

Barntrup (red). Stadtbrand-inspektor Werner Wolter von der Freiwilligen Feuerwehr Barntrup ist nach zwölf Jahren Amtstätigkeit als stellvertretender Wehrleiter im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus der Stadt Barntrup durch den Dienstvorgesetzten Herrn Bürgermeister Jürgen Schell aus dem Ehrenbeamtenverhältnis verabschiedet worden.

Werner Wolter trat am 13. März 1971 in die Freiwillige Feuerwehr Barntrup ein.

Von Dezember 2006 bis zum 25. Mai 2018 bekleidete er das verantwortungsvolle Amt des stellvertretenden Wehrleiters.

In seiner Zeit als stellvertretender Wehrleiter hat Werner Wolter viel erlebt, viel geleistet und so manchen schwierigen und auch gefährlichen Einsatz geleitet. Für ihn war und ist es eine Selbstverständlichkeit Tag und Nacht bereit zu sein, um im Notfall Rettungseinsätze zu leiten.

Einsätze, die ihn nicht nur um seine Freizeit oder Nachtruhe brachten, sondern bei denen er auch manchmal Gefahr lief, seine Gesundheit zu riskieren.

Hier sei an den Großbrand GALVANO im September 2015 erinnert, wo er sofort ohne auch nur eine Sekunde zu zögern die Einsatzleitung übernommen hat.

Viele Bürgerinnen und Bürger nehmen es als ganz selbstverständlich hin, dass die Feuerwehr immer und überall sofort erscheint, wenn sie gerufen wird und dann die erforderliche Hilfe leistet. Sie nehmen es als ganz selbstverständlich hin, weil die Feuerwehrleute altvertraut, prompt und zuverlässig sind. Die Betroffenen sind froh und dankbar, wenn die Feuerwehr geholfen hat.

Aber sie machen sich wenig Gedanken darüber, was unermüdliche und stetige Einsatzbereitschaft bedeutet und darüber hinaus wieviel Organisation und Logistik hinter jedem Rettungseinsatz steckt.

Werner Wolter ist ein Feuerwehrmann mit Leib und Seele.

und wer Werner Wolter kennt, weiß dass es ihm nicht leicht fällt, sich aus der verantwortungsvollen Tätigkeit als stellvertretender Wehrleiter zu verabschieden.

Aber wenn er nun auch das Amt des stellvertretenden Wehrleiters jetzt abgibt, so bleibt er der Freiwilligen Feuerwehr Barntrup hoffentlich noch viele Jahre bei bester Gesundheit als aktiver Feuerwehrmann weiterhin erhalten.

Bürgermeister Schell als Dienstvorgesetzter der Wehrführung dankte Werner Wolter für seinen stets unermüdlichen und unerschrockenen Einsatz für das Leben, die Gesundheit und den Besitz unserer Bürgerinnen und Bürger und überreichte ihm zum Abschied ein Präsent.

Mit einem Blumenstrauß bedankte sich der Bürgermeister auch bei der Ehefrau Petra Wolter, die in der Vergangenheit viele Stunden auf ihren Ehemann verzichten musste.