Alle Jahre wieder: Ablesung der Wasserzähler

Barntrup (red). in der Zeit vom 1. bis zum 11. Dezember 2017 Wie in jedem Jahr werden wieder die Wasserzähler im Versorgungsgebiet des Wasserwerkes der Stadt Barntrup abgelesen.

Der Zählerstand ist die Grundlage für die Berechnung des Abrechnungsbetrages des Wassergeldes und der Kanalgebühren sowie für die entsprechenden Abschläge des nächsten Jahres. Die Grundstückseigentümer bzw. deren Bevollmächtigte werden zu Beginn des nächsten Jahres einen entsprechenden Gebührenbescheid erhalten.

werktags zwischen 8.00 Uhr und 19.00 Uhr und samstags zwischen 9.00 Uhr und 16.00 Uhr Die Eigentümer bzw. Bewohner werden um Verständnis gebeten, daß der Besuch der Ableser, die sich allesamt entsprechend ausweisen können, erfolgen kann.

Und so geht die Ablese-Prozedur: Zur reibungslosen Abwicklung der Ablesung müssen die Wasserhauptzähler und auch evtl. zur Gebührenabrechnung dienende Nebenzähler (nicht die Zwischenuhren für die Abrechnung mit den Mietern) zugänglich, d.h. nicht zugestellt oder verbaut sein.

Auch Eigeninitiative zählt

Sollte in Einzelfällen - trotz mehrmaliger Versuche - niemand anzutreffen sein, wird im Briefkasten ein Hinweiszettel hinterlassen mit der Bitte, den Zählerstand selbst abzulesen und dem Wasserwerk der Stadt Barntrup bei Herrn Heuer (05263 / 409-171) oder Herrn Haase (05263 / 409-172) telefonisch mitzuteilen. Ggfs. können die Zählerstände auch als E-Mail an F.Heuer@Barntrup.de oder M.Haase@Barntrup.de gesandt werden.

bis zum 11. Dezember Sollten dem Wasserwerk KEINE Zählerstände für die Abrechnung vorliegen, so werden diese vom Wasserwerk geschätzt. Auch dies ein Vorgang, der langjährig bekannt ist. Die Stadtverwaltung Barntrup bittet hierfür um Verständnis.