Europäische Sprach-Kompetenz am Gymnasium Barntrup

Barntrup (red). Am Gymnasium Barntrup, das seit 2008 als Europaschule zertifiziert ist, wurde jetzt zum ersten Mal das „CertiLingua"-Exzellenzlabel verliehen.

Isabell Tönebön aus Barntrup erhielt im Rahmen der Abiturentlassung diese Auszeichnung für ihre herausragenden Leistungen in den Fächern Englisch, Französisch, Spanisch und Geschichte-bilingual auf Englisch. Darüber hinaus wies sie durch ein Europa-Portfolio ihr europäisches Engagement und besondere, im Rahmen des Europa-Profils der Schule erworbene, Kompetenzen nach. Diese Kompetenzen wies Isabell schließlich praktisch durch ein, in Spanien durchgeführtes, Projekt nach. Hierbei untersuchte sie, aufbauend auf einem Austausch des Gymnasiums Barntrup, wie junge Menschen in Spanien auf die aktuelle Wirtschaftskrise reagieren. Der Titel ihrer Arbeit: „Juventud sin Futuro? - Spanish adolescents and the unemployment crisis in their home country". Wie der Titel bereits andeutet, wurde die Arbeit in Englisch und Spanisch verfasst und basiert auf, von Isabell in Spanien durchgeführten, Interviews.

Für die Abiturientin ist dies nicht das einzige außerordentliche Engagement ihrer Schulzeit. Neben drei anderen Mitschülern erhielt sie außerdem das bilinguale Abitur. Das heißt, dass sie seit der siebten Klasse in den Fächern Erdkunde und Geschichte in englischer Sprache unterrichtet wurde. Im Fach Geschichte legte sie dann auch ihre Abiturprüfung in englischer Sprache ab. Hier wurde sie wiederum für eine beeindruckende Leistung – die beste Abiturprüfung im Fach Geschichte – ausgezeichnet.

Darüber hinaus nahm Isabell zweimal mit Delegationen ihrer Schule an Simulationen von Sitzungen der Vereinten Nationen (so genannte „Model United Nations Conferences") teil. Dabei debattieren Schüler aus verschiedenen Ländern aktuelle Probleme, indem sie verschiedene Länder – nicht das eigene – vertreten. Die Debatten werden dabei auf englisch geführt.

Die Schulleiterin des Barntruper Gymnasiums, Gabriele Schmuck, und der Koordinator des „CertiLingua"-Programms an der Schule, Thorsten Meier, zeigten sich hoch erfreut über diese an ihrer Schule gezeigte und durch das Schulministerium ausgezeichnete Exzellenz.